Zahnerhaltung

Nur durch regelmäßige, am besten halbjährliche Kontrolluntersuchungen können wir Karies frühzeitig bemerken. Je früher entdeckt und je kleiner der Defekt in der Zahnhartsubstanz, desto geringer sind Aufwand und Belastung für den Patienten.

Zahlreiche verschiedene Füllungsmaßnahmen stehen heute zur Verfügung und werden auch hohen ästhetischen Ansprüchen gerecht.

Für den Seitenzahnbereich steht die von den gesetzlichen Krankenversicherungen vollständig übernommene Amalgamfüllung als bewährte und langfristige Maßnahme zur Verfügung.

Im ästhetisch anspruchsvollen Frontzahnbereich kommen zahnfarbene Kunststoffe (Komposite) zum Einsatz. Grundsätzlich können kleine und beginnende Defekte hiermit sehr gut in allen Bereichen gefüllt werden.

Bei großen bzw. sehr großen Defekten ist zwischen Langfristigkeit der Versorgung, ästhetischen Ansprüchen und verbundenen Kosten abzuwägen. Gussfüllungen aus hochgoldhaltigen, aus Nichtedelmetalllegierungen, aber auch aus keramischen Werkstoffen werden in unserem zahntechnischen Labor hergestellt.

Unser Anliegen ist es, den Patienten über die Möglichkeiten von Füllungsmaßnahmen umfangreich aufzuklären und zusammen mit ihm eine Entscheidung zu treffen.